frontal

 

Lage des Observatoriums

Das Observatorium Tacande (MPC code J22) befindet sich auf der Westseite von La Palma, oberhalb von El Paso. Das Observatorium liegt im geographischen Zentrum von La Palma, 27 km. vom Flughafen entfernt und zwischen den Hauptstädten Santa Cruz de La Palma und Los Llanos de Aridane.

Das Observatorium umfasst eine große Plattform, auf der die Teleskope aufgestellt werden können, ein Gebäude mit Werkstätten, Bibliothek etc. und eine astronomische Kuppel mit 3,2m Durchmesser (Ash Dome). Es befindet sich in einer rustikalen, abgelegenen Gegend ohne störende Lichtquellen in der Nähe. (Koordinaten: Länge 17° 52’ 04.2’’ West, l 28º 38’ 29,7” Nördliche Breite), 765 Meter über dem Meeresspiegel.

Das Seeing am Observatorium beträgt 2 ’’ und die Grenzgröße erreicht in normalen, mondlosen Nächten 7.0 mag. Im Laufe des Jahres fallen die nächtlichen Temperaturen nicht unter 4°C und übersteigen nicht 25ºC.


Observatorium.

Lichtverschmutzung

Im Gegensatz zu den zaghaften Versuchen in Europa die Lichtverschmutzung einzudämmen, gibt es auf La Palma strenge Vorschriften bei der Beleuchtung von Straßen und Gebäuden, wozu die spanische Regierung eigens Gesetze erlassen hat. Die Lichtverschmutzung wird überwacht von dem Technischen Büro zum Schutze der Himmelsqualität (OTPC), welches die Bürger über dieses Thema informiert. Für weitere Informationen dazu siehe: http://www.iac.es/eno.php?op1=4

 

Environmental conditions

La Palma ist eine Insel mit vielen hohen Bergen auf einer sehr kleinen Fläche, so dass selbst ziemlich eng benachbarte Gegenden ein unterschiedliches Klima aufweisen können, wozu vor allem der zentrale, Nord – Süd orientierte Bergrücken beiträgt.

Der dominierende Wind auf La Palma und an unserem Observatorium ist für die Beobachtung sehr wichtig, da der Wind über Bewölkung und Bildqualität (Seeing) entscheidet.

Dieser Passatwind bläst aus nordöstlicher Richtung. Die Luftmassen haben auf ihrem langen Weg über den atlantischen Ozean viel Feuchtigkeit aufgenommen. Treffen sie dann auf die Insel, werden die Luftmassen gezwungen emporzusteigen, wobei sich auf der Ostseite der Insel Wolken bilden. Dagegen bietet die Westseite deutlich mehr sonnigen und klaren Himmel.

Die Insel gehört zur Klimazone der Subtropen. Aufgrund der deutlichen Höhe über dem Meeresspiegel ist das Klima am Observatorium das ganze Jahr über eher frisch, selbst im Sommer.
Die durchschnittliche Temperatur am Observatorium beträgt 18ºC.

 


Lage des Observatorium.

 

Die folgende Tabelle zeigt die meteorologischen Daten am Flughafen La Palma, zur Verfügung gestellt vom nationalen meteorologischen Institut. Der Flughafen befindet sich allerdings nur 29m über dem Meer, unweit der Inselhauptstadt Santa Cruz de la Palma (Ostseite). Obwohl das Observatorium bessere astronomische Bedingungen aufweist, können diese Daten eine Vorstellung von den Bedingungen auf der Insel im Zeitraum von 1971 bis 2000 geben.

Durchschnittstemperatur (ºC)

JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
17,6 17,6 18,0 18,4 19,5 21,1 22,6 23,5 23,6 22,4 20,6 18,8

 

Mittlere Niederschlagsmenge (l/m2)

JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
58 40 34 27 5 1 1 1 9 37 53 59

Sonnenstunden

JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
140 147 170 174 187 174 218 215 197 172 146 148

 

Anzahl der komplett bewölkten Tage

JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
5 5 5 5 5 5 2 2 2 4 5 5

 

Die Zeit mit der größten Bewölkungswahrscheinlichkeit und dem meisten Regen geht von etwa Mitte November bis Mitte Februar, obwohl gute Nächte in diesen Monaten durchaus vorkommen und sich oft durch besonders gute Transparenz auszeichnen.

Um aktuellste Wetterdaten von La Palma zu erhalten, siehe folgende Webseite: http://www.inm.es/web/infmet/tobsr/emas.html
Dort klicken Sie auf die Provinz Teneriffa, wo Sie eine der zwei Stationen des INM auf La Palma auswählen können.

 


 

 

8


  Copyright 2012 - Joan Genebriera

Home | Information | Gallery | About Us | Contact Us